Sonntag, 22. Oktober 2017
nl-NLde-DEen-GB
Anforderungen und FAQ

Welche Kleidung muss ich tragen?

Sie bekommen von uns einen Overall und eine Brille. Im Sommer ist ein T-Shirt darunter ausreichend. In anderen Jahreszeiten ein Sweatshirt und eine lange Hose (keine kurzen Röcke). Im Winter sind Handschuhe wünschenswert. Wir empfehlen festes Schuhwerk. Es werden keine speziellen Sportschuhe benötigt. Fast alles mit Schnürsenkeln ist in Ordnung. Badelatschen und hohe Absätze sind nicht erwünscht.

 


Kann ich bei leichten Behinderungen auch springen?

Das besprechen wir am besten telefonisch. Manchmal ist es kein Problem, aber es kann auch sein, dass wir von einem Sprung abraten oder anraten zunächst mit Ihrem Hausarzt zu reden. Insbesondere Personen mit Lähmungen und diejenigen die ihre Beine nicht hoch nehmen können, nehmen wir meistens nicht mit. Das Risiko, dass Sie sich bei der Landung verletzen, ist zu groß. Auch Personen mit Übergewicht und Personen mit einem Körpergewicht von mehr als 100kg nehmen wir nicht mit zu einem Sprung. Die Materialbelastungsgrenze könnte überschritten werden und/oder die Belastung des Tandemmasters könnte zu groß sein.

 

Kann ich meine Familie, Freunde und Kollegen mitbringen?

Ja. Wir verfügen über eine große Zuschauerterrasse von wo der freie Fall oberhalb des Flugplatzes und die Landung aus einigen hundert Metern Entfernung beobachtet werden kann.

Ich trage Kontaktlinsen oder eine Brille. Ist das ein Problem?

Das ist überhaupt kein Problem. Sie erhalten von uns eine ausreichend große Schutzbrille, die über Ihre Brille passt. Sollten Sie über eine zerbrechliche Brille verfügen, empfehlen wir das Tragen einer Sportbrille.

 

Haben Sie weitere Fragen?

Haben Sie weitere Fragen, dann rufen Sie einfach an +31(0)55-3231604 oder senden eine eMail an info@paracentrumteuge.nl

Kontaktformular

Kann jeder einen Tandemsprung machen?

  • Das Körpergewicht sollte nicht mehr als 100kg sein!
  • Es wird kein ärztliches Attest benötigt. Bestehen aufgrund vorhandener körperlicher Beeinträchtigung Bedenken, bitten wir um vorherige Rücksprache bzw. die Konsultation eines Arztes.
  • Für die Landung müssen Sie in der Lage sein, ihre Beine eine Weile anzuheben (ca. 20 Sekunden).
  • Bei leichten Behinderungen kann im Einzelfall geprüft werden, ob ein Tandemsprung möglich ist.
  • Ab 8 Jahre.
  • Minderjährige benötigen die schriftliche Zustimmung eines Erziehungsberechtigten.
  • Es wird nicht empfohlen bei einer Erkältung oder verstopften Ohren einen Tandemsprung zu machen. Eine leichte Erkältung hingegen ist kein Problem. Wenn Sie stark erkältet sind raten wir von einem Tandemsprung ab, da Sie sonst ggf. Probleme mit den Nebenhöhlen bekommen könnten.
  • Es wird auch nicht empfohlen unter Einwirkung von starken Medikamenten, Alkohol oder sonstigen sinnesverändernden Mitteln zu springen.

Wie lange dauert ein Tandemsprung?

Für den gesamten Tandemsprung sollten Sie schon mit ein paar Stunden rechnen. Als erstes erfolgt die Anmeldung. Dort erfahren Sie wann der Sprung geplant ist. Das kann dann schon eine halbe Stunde oder länger dauern. Dies ist u.a. abhängig vom Wetter oder ob es wegen vorangegangener Unterbrechungen (z.B. wegen Regen) oder anderer Unwägbarkeiten, die unseren Zeitplan durcheinander bringen. Wenn es dann soweit ist, erhalten Sie den Overall, die Ausrüstung und eine Einweisung. Das Ganze dauert ungefähr eine viertel Stunde. Kurz danach lernen Sie Ihren Tandemmaster kennen und gehen gemeinsam mit ihm zum Flugzeug. Der Flug dauert ungefähr eine viertel Stunde. Über dem Flugplatz springen Sie dann, festgeschnallt an Ihren Tandemmaster, aus dem Flugzeug. Der freie Fall und der anschließende Flug unter dem geöffneten Schirm dauern ungefähr 5 Minuten. Nach der Landung gehen Sie zu dem Shuttle-Bus der Sie kurz darauf wieder am Parazentrum absetzt, um dort den verdienten Applaus von Freunden und Verwandten zu empfangen.

 

Ist Tandemspringen gefährlich?

Tandemspringen ist sehr sicher. Sie springen mit erfahrenen Tandemmastern die jedes Jahr Prüfungen absolvieren müssen. Sie verfügen über genug Erfahrung um den Sprung sicher auszuführen und halten sich darüber hinaus an strenge Flugregeln. Die Tandemmaster sind hochkonzentriert, um den Sprung technisch sauber und sicher auszuführen, auch wenn sie manchmal so nicht wirken und locker mit Ihnen und den Mitpassagieren umgehen.

Eine Tandemausrüstung besteht aus einem Haupt- und einem Reserveschirm. Darüber hinaus gehört eine Art Computer dazu, der im Notfall das Öffnen des Hauptschirmes übernimmt. Tandemmaster und Technik sorgen zusammen für die optimale Sicherheit.

 

Gibt es Altersbegrenzungen?

Es gibt keine gesetzliche Untergrenze, wir empfehlen aber ein Mindestalter von 8 Jahren. Dann passt das Kind auch gut in die Ausrüstung und kann selbst entscheiden ob es springen will oder nicht. Für uns ist es wichtig, dass das Kind selbst springen will und nicht von seiner Umgebung „gepusht“ wird. Oftmals wird der Tandemmaster mit jungen Kindern erst einmal sprechen, um einzuschätzen ob das Kind für diese wunderschöne aber „heftige“ Erfahrung bereit ist. Auch ältere Menschen können, wenn sie über die nötige körperliche Fitness verfügen, ohne Probleme springen. Wenn Sie zweifeln, ob es z.B. bei einer Beinprothese vernünftig ist zu springen oder Sie eine Erkältung haben, fragen Sie uns ruhig und wir werden gemeinsam eine Lösung finden.

 

Ich habe einen Sprung gebucht. Was passiert bei schlechtem Wetter?

Regen, Nebel, tiefe Bewölkung und heftiger Wind. Alles gute Gründe, um nicht zu fliegen und zu springen. Meist wissen wir erst am selben Tag wie sich das Wetter entwickeln wird. Es hat keinen Sinn am Tag vorher anzurufen und nach dem Wetter am folgenden Tag zu fragen. Die 20 Uhr Nachrichten geben meistens eine gute Vorausschau. Sollte das Wetter für einen Sprung nicht gut genug sein, werden wir gemeinsam einen neuen Termin finden.

 

Kann ein Kameramann zwei Personen gleichzeitig filmen?

Der Kameramann springt zusammen mit dem Tandem. Andere Tandems sind oft mehrere hundert Meter entfernt im freien Fall. Aus diesem Grund ist es nicht möglich diese auch zu filmen. Im Flugzeug, vorher und während der Landung können natürlich auch von anderen Personen Aufnahmen gemacht werden. Sag deinem Kameramann mit wem du zusammen gekommen bist und er sorgt dafür, dass derjenige auch hin und wieder im Bild ist.